Tages-Andacht



«Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade! Sei nicht weise in deinen Augen, fürchte den HERRN und weiche vom Bösen!» Sprüche 3,6.7

Das Wort Gottes hat den Vorrang

Das neutestamentliche Gegenstück zur heutigen Schriftstelle finden wir in 2. Korinther 10,4.5:
Denn die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig für Gott zur Zerstörung von [Satans] Festungen; so zerstören wir Vernünfteleien und jede Höhe, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, und nehmen jeden Gedanken gefangen unter den Gehorsam Christi.
Vers 4 spricht von „Waffen“ in der Mehrzahl. Welche Waffen sind damit gemeint? Vers 5 beschreibt eine von ihnen als das „Zerstören von Vernünfteleien“. Wir werden dazu aufgefordert, Vernünfteleien oder Vernunftschlüsse zu zerstören, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erheben.
Wenn Du im Glauben leben möchtest, dann musst Du dem Wort Gottes den Vorrang über natürliche, menschliche Erkenntnis geben, egal ob es sich dabei um Deine, meine oder irgend jemandes Erkenntnis handelt. Denke an Sprüche 3,7: „Sei nicht weise in deinen Augen ...“. Eine Übersetzung liest: „Sei nicht weise in deiner Einbildung.“ Hier ist die Rede von Deinem natürlichen, menschlichen Denken.
Wenn das Wort für Dich arbeiten soll, dann muss es bei Dir den Vorrang vor allen menschlichen Überzeugungen haben, weil menschliche Erkenntnis – Sinneserkenntnis – immer begrenzt ist. Der Verstand lernt durch die Sinne und wird durch sie gebildet. Darum kann niemand vollkommene Erkenntnis haben, der sich nur auf diese Quelle verlässt. Aber das Wort Gottes ist vollkommen. Wenn Du im Glauben leben willst, dann musst du an den Punkt kommen, wo du voll und ganz auf die Integrität des Wortes Gottes baust.

Bekenntnis: Ich zerstöre die Schlüsse, die sich gegen die Erkenntnis Gottes erheben. Statt meinen natürlichen, menschlichen Gedankengängen zu folgen, folge ich dem Wort Gottes und gehe im Glauben voran.

Auszug aus dem Buch «Heilung durch Gottes Wort» von Kenneth E. Hagin auch als E-Book erhältlich.
8. Auflage 2015
© 2005 Alle Rechte der deutschen Ausgabe:
Zoe Evangelistische Vereinigung Badenerstrasse 808, 8048 Zürich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.zoegospelcenter.ch